CD069 Der Weltraum wird gentrifiziert!

Christopher van der Meyden Flattr Flickr Twitter Email Auphonic Stunden spenden Flattr Thomann Wunschzettel via Paypal Amazon Wishlist
Frank Wunderlich-Pfeiffer Email Flattr Patreon-WasGeht Twitter WasGeht Paypal.me -Link für Paypal Spenden Flattr

Es geht wieder rund in der Raumfahrtwelt. Überall gibt es Testflüge, der Startkalender ist prall gefüllt. Aber wir wollen in diesem Podcast auch die wichtigen sozialen Fragen der Raumfahrt ansprechen. Deshalb beschäftigen wir uns diese Folge ein wenig mit einer…nennen wir sie mal “interessanten” Website. Von Get Rich Quick Schemes bis zu Get Poor Quick Schemes ist alles dabei.

Zu diesen oder anderen Themen der Sendung könnt ihr uns Kommentare auf unserem Blog oder bei Twitter hinterlassen.
Unsere Arbeit könnt ihr bei Patreon, LiberaPay oder PayPal mit einer Spende unterstützen.

Shownotes:

Boeing will ersten astronautischen Testflug ihres CST-100 auf sechs Monate ausweiten

NanoRacks plant Raumstation

Elon Musk zeigt erste Foto vom BFR Tool

ZUMA Absturz offensichtlich die Schuld von Northrup Grumman

Investigation into Zuma failure reportedly lays blame on Northrop Grumman

ISRO verliert Kontakt zu GSAT-6

Hörtipp: Intverview mit Daniel Hillis zu den frühen Tagen von Blue Origin

3 Comments

  1. Sensei

    1. Seid ihr sicher dass das WFirst gecanelt wurde?
    Wiki:
    However, on March 22-23, Congress approved a FY18 WFIRST budget in excess of the administration’s budget request for that year and stated that Congress “rejects the cancellation of scientific priorities recommended by the National Academy of Sciences decadal survey process”, and further directed NASA to develop new estimates of WFIRST’s total and annual development costs.

    Hat da jemand etwa das ganze Streichen der geplanten Streichungen im Kongress nicht mitbekommen? 😉

    2. Zum Thema Preis von NASA Missionen: Die allermeisten bleiben tatsächlich vollkommen im Budget, die ein oder andere Mission sogar unter diesem.
    Gerade erst ist die TESS Planetenfindermission gestartet – für 180 Millionen $ INKLUSIVE Start!
    (Und da sage noch jemand die Startkosten sind den Wissenschaftsmissionen egal…)

    ps: Ihr müsst mein Feedback auch nicht 1zu1 vorlesen. Inhaltlich einfließen lassen reicht mir aus 🙂

  2. Klaus

    Hallo Countdowner,
    bemannt klingt an sich auch schon schräg.
    Hier mein Vorschlag: “bemenscht”.
    Dann kann man ein Raumschiff zukünftig politisch korrekt bemenschen 😉
    Viele Grüße & weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.